Kleine Pause

Es folgt eine Unterbrechung:

Es verschlägt mich in den Urlaub und dies kann ja nur eines bedeuten: Wir haben endlich einen Wagen! Um den Imbiss zu ziehen! Um zu campen! Juchu!

Da ich vor meinem Urlaub krank geworden bin, habe ich auch noch nichts vorbereitet – yeah! Und da wir den Wagen aufgrund des Hochwassers, das den Autohändler in seinen Klauen hatte, erst heute bekommen haben, haben wir die Vorrichtung für das Mikrocamping noch nicht getestet – yeah!

Zum Glück habe ich aber zuvor zwei Packungen Ramen-Nudeln gekauft… und eine davon gegessen. Angsthase hyperventiliert in  Reste der Ramen-Verpackung…

Bis dahin,

Frau Traumenit

Advertisements

2 Kommentare

  1. einglueck sagt:

    Na dann: einen wunderschönen Urlaub wünsche ich!

    Gefällt mir

  2. Michael Behr sagt:

    Na, dann kann man wohl mit viel Juchu und Jippie nur einen schönen Urlaub wünschen! Hat ja den Vorteil, dass es nur aufwärts gehen kann, wenn das Chaos schon ganz zu Anfang ausgebrochen ist.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.